Bühne

Bitte auf einen der Titel klicken um mehr über die jeweiligen Inszenierungen zu erfahren. (Please click on the titles for links to the websites. The first two sites have English versions.)

DIE WAHL DER FANTASTISCHEN MÖGLICHKEIT.
(Far-off Sightings of Fascinating People in the Big City.)

wahl04:1smallVIDEOSTILL

Ein Großstadtmärchen. Es gibt einen Mann, der alles wissen will, und eine Frau, die heimlich Blumen streut. Eine andere Frau hat einen Schneemann in der Kühltruhe, noch eine andere stolpert ständig. Es gibt einen Mann, der die Frau mit der Lücke zwischen ihren Vorderzähnen sucht, in die er sich in der U9 verliebt hat. Das war vor Jahren. Es gibt einen Mann, der seinen Goldfisch liebt, einen anderen, der vor kleinen Vögeln Angst hat, und einen mit einem eisernen Gesicht. Es gibt über 3.4 Millionen Menschen in Berlin.

 

KEINE PALMEN. KEINE LÖWEN. KEINE AFFEN.
(NO PALM TREES. NO LIONS. NO MONKEYS.)

KeinePalmen_3

Wenn man als Weiße in Afrika geboren wird, wirbelt das Blättern im Familienalbum viele Fragen auf. Yvette Coetzee, Autorin und Schauspielerin, macht sich auf die Suche nach Antworten. 1904 fuhr ihr deutscher Ur-Großvater in das damalige Deutsch-Südwestafrika, um als Schutztruppler im Hererokrieg, der als erster Völkermord des 20. Jahrhunderts gilt, zu kämpfen. Nach dem Krieg kaufte er sich eine Farm westlich von Windhoek, wo die Großmutter der Autorin immer noch wohnt. Die 89-Jährige spricht Deutsch, schaut deutsches Fernsehen und klammert sich an ‚ihre‘ deutsche Kultur im heutigen Namibia. Aber die Zeiten haben sich geändert. Viele weiße Farmer fürchten, dass ihre Farmen enteignet werden könnten.

Einen Szenenauszug (Kolonialverteilung) aus „Keine Palmen. Keine Löwen. Keine Affen.“ sehen Sie hier

Den Trailer sehen Sie hier

 

ENDSTATION ECHTZEIT. 

endstation_echtzeit

 

To write Yvette a mail, click here.